Newsletter mit WordPress verschicken

(Letzte Änderung: 11. März 2015)
newsletter mit wordpress

Es geht heute immer stärker darum, Inhalte nicht nur anzubieten, sondern die Interessenten auch aktiv über diese zu informieren.

Wer WordPress als Webseite nutzt, möchte in der Regel auch Newsletter mit WordPress verschicken. Neben RSS-Feeds werden dafür die unterschiedlichen Social Media Kanäle wie Twitter und Facebook, aber auch noch die klassische E-Mail verwendet. Der Interessent soll frei entscheiden können, welches Medium am besten zu ihm passt.

Bevor man sich an die Umsetzung macht, sollten ein paar Dinge analysiert und spezifiziert werden:

  • Was: Welche Inhalte sollen publiziert werden. Geht es ausschließlich darum, über Artikel im WordPress zu informieren oder sollen diese Inhalte noch redaktionell aufbereitet werden?
  • Wer: Welche Personenkreise sollen die Inhalte erstellen und das versenden steuern? Welchen technischen Hintergrund haben diese Personen?
  • Womit: Mit welchen Systemen arbeiten diese Personen? Womit werden bisher Mailings verschickt? Welche WordPress Integrationen in andere Systeme sind erwünscht?

Newsletter mit WordPress – die Alternativen

Abhängig von den Antworten auf die obigen Fragen, gibt es unterschiedliche alternative Newsletter mit WordPress umzusetzen. Die Menge der zur Verfügung stehenden hochwertigen Plugins ist – wie so oft bei WordPress – nicht das Problem. Die Herausforderung ist es, das für die jeweiligen Anforderungen richtige zu finden und dieses in die bestehenden Abläufe zu integrieren.

Grundsätzlich gibt es zwei Alternativen

  • E-Mails mit WordPress verschicken: Die schlankste und für die Anwender einfachste Lösung ist es, die Newsletter direkt mit WordPress zu verschicken. Gerade kleinere Kunden von uns schätzen dieses Weg, da so alle Informationen und Abläufe innerhalb des WordPress CMS gehalten werden. Allerdings bleiben diese WordPress E-Mailing Anwendungen funktional hinter professionellen E-Mail Marketing Plattformen zurück.
  • E-Mails durch E-Mail Marketing Plattform verschicken: Bei diesem professionellen Weg, E-Mails mit WordPress zu verschicken, werden die Mailings selbst nicht mehr über WordPress verschickt, sondern über einen externen (Cloud-)Dienstleister oder eine InHouse-Plattform. Dienste wie MailChimp oder CleverReach sind auf Mailings spezialisiert und lassen sich gut in WordPress integrieren.

Newsletter mit WordPress in E-Mail Marketing Plattform integrieren

Wesentlich bei einer Integration einer externen Mailingplattform ist die Integration und die Prozessautomatisierung. So muss zum Beispiel sichergestellt werden, dass die Abonnenten des Newsletters sich einfach über die Webseite anmelden können und die Informationen in die Mailingplattform übertragen werden. Auch die Opt-In Bestätigung – natürlich im jeweiligen Corporate Design – müssen zwischen WordPress und E-Mailing Plattform abgestimmt werden. Beliebt ist es bei unseren Kunden mit einer WordPress Community zum Beispiel auch, die WordPress User selbst an die Mailing Plattform zu übermitteln. Das System kann dann so eingerichtet werden, dass die Mailings automatisch gestartet werden. Der User sollte dann eine einfache Möglichkeit haben, das zeitliche Intervall – sofort, täglich, wöchentlich – einzustellen.

Newsletter mit WordPress in die Abläufe und IT integrieren

Wir sind die WordPress Agentur, die richtig in Fahrt kommt, wenn andere aufhören. Unsere Stärke liegt in der Individualprogrammierung. Sie profitieren davon, da Sie von uns ein WordPress System erhalten, das sich perfekt in Ihre bestehende IT und Abläufe integriert. Mehrere unserer Kunden sparen zum Beispiel viel Zeit, seit dem die E-Mail Marketing Plattform, das CRM und die WordPress Webseite automatisch alle relevanten Informationen austauschen. Was sich für Sie lohnt, stellen wir gerne in einem ersten unverbindlichen Telefonat fest.

Über Julian Hackenfort

Julian ist Web-Entwickler bei der agentur für wordpress.

Deine Meinung ist uns wichtig

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*