WordPress Memberschip – Premium Inhalte zu Umsatz machen

(Letzte Änderung: 11. März 2015)
wordpress membership

Die Motivationen für eine WordPress Membership Site kann ganz unterschiedlich sein. Mit ein paar Tricks wird es auch erfolgreich.

Haben Sie viel guten Content auf Ihrer WordPress Webseite? Möchten Sie damit Geld verdienen? Dann sollten Sie gemeinsam mit uns darüber nachdenken, ob Sie die Besucher Ihrer Seiten zu zahlenden Mitgliedern machen wollen – WordPress Membership.

WordPress Membership – die Wahl des richtigen Vertriebsmodells

Grundsätzlich gibt es unterschiedliche Ansätze, Inhalte zu Umsatz zu machen:

  • Flattr: mit diesem sehr populären Dienst „spenden“ Leser auf freiwilliger Basis für einen Artikel
  • Pay-per-Use: möchte ein Besucher einen Artikel (weiter-)lesen, muss er dafür einen bestimmten Betrag zahlen
  • Flattrate: die Besucher zahlen einen festen, monatlichen Betrag

Selbstverständlich kann es auch Mischformen geben. Viele unserer Kunden haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht, kostenlose „Schnupperangebote“ zu machen oder monatliche, kostenlose Specials anzubieten. Wichtig ist es sicherzustellen, dass langfristig ausreichend neue Inhalte zur Verfügung stehen.

WordPress Membership Plugins

Wie so oft ist eine neue Funktion bei WordPress nur eine Frage des richtigen Plugins. Insbesondere im Premium-Segment gibt es einige WordPress Membership Plugins mit einem großen Funktionsumfang. Bei genauerer Betrachtung schrumpft die Auswahl jedoch schnell – je nach Anforderung: Das eine hat eine schlechte Usability, das andere ist nicht wirklich in WordPress integriert und das nächste läuft nicht in einer WordPress Multisite Umgebung. Die Usability ist inbesondere in kommerziellen Umgebungen von besonderer Bedeutung. Das fängt bei der Registrierung bzw. dem WordPress Login an und hört bei der Gestaltung des Leseflusses auf. Wir helfen Ihnen selbstverständlich gerne bei der Wahl des für Sie richtigen Plugins – oder schreiben Ihnen, wenn Sie ganz spezielle Anforderungen haben, natürlich auch ein individuelles WordPress Plugin.

WordPress Membership vs. WordPress Shop

Oft steht man ganz zu Anfang vor der Frage, ob man nun eine WordPress Membership Site oder eher ein WordPress eCommerce aufmachen möchte. Grundsätzlich spricht nichts dagegen, beides zu tun. Die Auswahl der Systeme, die beides machen, ist sehr begrenzt und leider können wir keine davon zu 100 % empfehlen. Daher bleibt nur die Möglichkeit – wenn man sich nicht für eine Alternative entscheiden kann – WordPress Shop und WordPress Membership Site nebeneinander zu stellen und sich dem Thema Integration zu widmen.

WordPress Membership Integrationen

Nicht nur die Integration in einen eventuell parallel existierenden WordPress Shop ist sicherlich ein Thema, sondern auch in andere Applikationen. Dabei kann es sich um reine WordPress Integrationen handeln, also z. B. in andere WordPress Module wie z.B. WordPress Newsletter. Oder auch in externe E-Mail Marketing Plattformen, CRM-Anwendungen oder Warenwirtschaft. Wir haben einen sehr großen Erfahrungsschatz bei der Integrationen von unterschiedlichen Applikationen und beraten Sie gerne, worauf es in Ihrem Fall an kommt. Selbstverständlich programmieren wir auch sämtliche Schnittstellen.

 


Über Chriss Gebbing

Chriss ist Leiter Entwicklung und Projektmanagement bei der agentur für wordpress. Profil bei Google+

Deine Meinung ist uns wichtig

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*